Textversion

Sie sind hier:

Australien

Azoren

Belgien

Dänemark

Griechenland

Finnland

Deutschland

Irland

Italien

Jersey

Karibik

Kroatien

Malta

Mexico

Neuseeland

Niederlande***

Polen

Schweden

Seychellen

Spanien

Südsee/Polynesien

Türkei

Suchen nach:

Allgemein:

Startseite

Mobile

Videos: How to use

Knoten

Dieselpest

Winterlager

Safety first

Bücherschapp

Yacht-Tests

Facebook

Twitter

Sitemap

Sicher suchen

Links

RSS-Newsfeed

Für Webmaster

Kontakt

Impressum


Türkei

mysea - Gratis-Revierführer für die Türkei

Düsseldorf (SP) mySea ist ein kostenloser, digitaler Revierführer für Griechenland, Kroatien und die Türkei, den es als App fürs Mobiltelefon gibt. Segler und Motorbootfahrer können mit mySea nach interessanten Orten (POIs) suchen, beispielsweise Häfen, Ankerbuchten, Anlegestellen,  Tankstellen, Supermärkten, Restaurants oder nautischen Dienstleistern. Wie auch nach vor Meltemi geschützten Ankerbuchten in unberührter Natur mit Sandstrand und Taverne. Viele detaillierte Beschreibungen der POIs, nützliche Insidertipps und Tausende von Bildern runden das Angebot ab. Die Benutzung von mySea ist kostenlos, denn die App soll Wassersportler zum Mitmachen bewegen. „Nur durch Nutzerbeiträge, die redaktionell gegengeprüft werden, lässt sich dauerhaft ein aktueller Revierführer realisieren", so die Initiatoren.
mySea, the most comprehensive nautical search engine and community site for water sports enthusiasts

• Free detailed information on more than 25,000 POIs (Point of interest)
• Sheltered anchorages, idyllic harbours, recommended restaurants, and lots more
• Many thousands of images of these places as well as helpful insider tips
• Discover your favourite places and save them in your Favourites
• Find interesting lists with valuable recommendations from other members
• Share your experiences and knowledge with the mySea community
• And a whole lot moret

Infos: http://www.my-sea.com.

Türkei: Festmachen an Bäumen verboten

Hamburg (SP) Wie die Kreuzer-Abteilung des DSV meldet, müssen sich Türkei-Segler im kommenden Jahr auf neue Methoden beim Ankern in Buchten einstellen. Das seit längerem geltende Gesetz, demzufolge das Festmachen an Bäumen am Strand verboten ist, soll in der Saison 2009 stärker kontrolliert werden. Damit sollen die Bäume geschützt werden, an denen sogar mit schweren Ketten "geankert" wird. Weil in den meisten Buchten der Untergrund schnell steil abfällt, ist das römisch-katholische Anlegen bei Gullets und Yachten sehr beliebt, weil oft die einzige sichere Ankermethode: auf großer Tiefe den Anker fallen lassen und dann einen Schwimmer mit der Heckleine an Land schicken. Da müssen sich Skipper künftig etwas Anderes einfallen lassen.




Auf Facebook teilen

Follow Me on Pinterest

Yachtfernsehen.com auf Google+

(c) by yachtfernsehen.com / Q-Visions Media Andrea Quass