Textversion

Sie sind hier:

Sicherheit auf See

Bücherschapp

Fäkalientanks Holland

Fäkalien Deutschland

Kreuzfahrt

Reisefernsehen

RSS-Newsfeed

Suchen nach:

Allgemein:

Startseite

Mobile

Videos: How to use

Knoten

Dieselpest

Winterlager

Safety first

Bücherschapp

Yacht-Tests

Facebook

Twitter

Sitemap

Sicher suchen

Links

RSS-Newsfeed

Für Webmaster

Kontakt

Impressum


Boatfit in Bremen - Treffpunkt für Bootseigner

Botafit in Bremen - Tipps und Tricks fürs Refit

Bremen (SP) Etwa 170 Aussteller und 130 Vorträge – das sind die Zahlen der Boatfit, Bremens Messe für Liebhaber von Bootsklassikern, für Bastler und „Sehleute“, die von Freitag, 22., bis Sonntag, 24. Februar 2013, zum achten Mal in der Messe Bremen stattfindet. Bewährt haben sich die Themeninseln Elektrik & Elektronik, Motoren & Antrieb, Farben, Lacke & Pflegemittel, Segel & Rigg, Bootsbau & Reparatur, Sicherheit & Seemannschaft sowie das Klassik-Forum. Aber auch jede Menge Neuheiten gibt es im Jahr 2013: Zu sehen sein wird ein Hausboot, das künftig als neuer Wohnsitz auf der Weser liegen darf, es gibt Workshops für den wirklich ernsten Ernstfall auf See, sei es in erster Hilfe fürs Schiff oder für schwer verletzte Menschen. Ebenfalls eine Neuheit: Das Thema Holzwerken findet einen eigenen Platz im Rahmen einer Sonderschau in der Halle 7.

In einem Hausboot leben – für viele Wasserratten ein Traum. In Bremen soll es nun neue Liegeplätze dafür geben, sei es in der modernen Überseestadt oder an der lauschigen kleinen Weser. Das Hausboot dazu bietet die CTR Bremen GmbH, die ihren Prototyp auf der Boatfit zeigt. Das Boot aus Holz liegt auf einem Stahlponton und ist sogar zweistöckig; zudem gibt es mehrere, ganz individuelle Varianten. Sei es mit klassischer Gasheizung oder einer Photovoltaik-Anlage, als Büroraum gestaltet oder gar als Suite zu einem Hotel gehörend.

Auf dem Wasser leben oder reisen ist etwas Besonderes – doch nicht nur romantische Erlebnisse gibt es da zu erzählen. Was zum Beispiel tun, wenn das Boot ein Leck hat? Hilfe zur Selbsthilfe gibt die Segelschule Well Sailing: Die Besucher können nicht nur zuschauen, was die Profis im Ernstfall tun, sondern können auch selbst probieren und lernen, welche Schritte erforderlich sind, wenn das Wasser sich seinen Weg ins Bootsinnere sucht. Nicht genug der Horrorszenarien, es kann ja noch schlimmer kommen. Gut, wenn man vorbereitet ist, auch wenn das Thema nicht angenehm ist. Was ist zu tun, wenn es einen echten medizinischen Notfall auf See gibt? Vermittelt werden in diesem medizinischen Seminar diagnostische Verfahren und Hilfsmittel, die auch Laien erfolgreich anwenden können. Dabei geht es um Wiederbelebung, das „Rewarming“ Unterkühlter, die Versorgung von Wunden und den Umgang mit funkärztlicher Beratung. Außerdem gibt es Tipps, wie die Bordapotheke und der Verbandskasten ausgestattet sein sollten.

Eines der wichtigen Elemente der Boatfit ist das umfassende Vortragsprogramm: 130 sind es mittlerweile – und dabei geht es fast immer um Hilfe zur Selbsthilfe. Richtig schleifen und polieren wird gezeigt, es geht um die Winterwartung für den Motor, die richtige Ernährung an Bord oder rechtliche Fragen um die neuen Führerscheinregelungen und Versicherungen. „Wir sehen jedes Jahr viele Besucher, die sich einen regelrechten Stundenplan für die Vorträge zusammengestellt haben“, sagt Gabriele Frey, Projektleiterin der Boatfit bei der Messe Bremen. Zwischen den ernsten Themen kann man sich dann von den
Weltenbummlern auch ein bisschen unterhalten lassen: Merle Ibach zum Beispiel ist von Berlin bis St. Petersburg und zurück quer über die Ostsee getörnt und berichtet davon auf der Boatfit. Ebenfalls mit von der Partie ist Hinnerk Weiler mit seinen Reise-Geschichten.

Mit dem Thema „Holzwerken“ geht die Boatfit auf ein verwandtes Thema ein: „Unsere Befragungen haben ergeben, dass etwa 60 Prozent unserer Besucher gerne mit Holz arbeiten – dieser Nachfrage tragen wir gerne mit einem entsprechenden Angebot Rechnung“, sagt Projektleiterin Frey. Hier kann im Rahmen eines kostenpflichtigen Kurses die eigene Pinne für das Boot gebaut werde – kleine Messebesucher sind gar aufgerufen, ihr eigenes, kleines Boot zu sägen und schreinern. Wer mit dem Thema Holzwerken erst mal ganz klein anfangen möchte, kann sich zunächst an selbst entworfenen Frühstücksbrettchen versuchen.
Rund 150 Verkaufstische gibt es beim nautischen Flohmarkt im Rahmen der Boatfit. Hier gibt es alles von der Schiffsglocke über den Kompass bis hin zu alten Seekarten oder historischen Steuerrädern.

Die achte Boatfit findet von Freitag, 22., bis Sonntag, 24. Februar 2013, jeweils von 10 bis 18 Uhr in den Hallen 6 und 7 der Messe Bremen statt. Eine Tageskarte kostet 9 Euro, ermäßigt 7 Euro, Feierabend-Ticket ab 15 Uhr 6 Euro. Kinder bis 12 Jahren haben in Begleitung eines Erwachsenen freien Eintritt.

Infos unter www.boatfit.de


Teilen

Follow Me on Pinterest


Unsere Seite Yachtfernsehen.com auf Google+

(c) by yachtfernsehen.com / Q-Visions Media Andrea Quass